Toolchain

ISOAgLib-Toolchain
Corporate Templates
Bestand an wiederkehrenden Elementen im Corporate Design. Betrifft Schriftarten, Logos, usw.
Konzept
Bedienkonzept für die Maschinensteuerung. Hier wird spezifiziert, wie die Maschine bedient werden kann. Des Weiteren wird festgelegt, welche Elemente auf welche Art und Weise angesteuert werden.
Bitmaps
Bestand an Bild-Dateien, die in den Bedien-Masken des Gerätes verwendet werden.
IOP Bestand
Bestehende Objektpool-Definitionen in Form von IOP-Dateien aus vorherigen Projekten, welche zum Teil oder ganz wiederverwendet werden.
VTD/XML-Bestand
Bestehende Objektpool-Definitionen in Form von XML-Dateien aus vorherigen Projekten, welche zum Teil oder ganz wiederverwendet werden.
VT Designer
Komfortabler, graphischer Editor für ISO-Objektpools im ISOAgLib-eigenen, erweiterbaren, offenen VTD/XML-Standard.
In-Design Test
Während der Erstellung der Bedienmasken werden visuelle Überprüfungen vorgenommen. Hier lässt sich beispielsweise die Dastellung der Masken auf verschiedensten Terminaltypen überprüfen. Die Durchführung dieses Schrittes an dieser Stelle erspart zeitaufwendige Tests mit der Zielhardware.
Projekt-Entwicklung
Natürlich muss auch ihr eigentliches Projekt entwickelt werden. Aber auch hier helfen wir gerne!
VTD-Projekt
VT Designer-Projekt, welches Pooldefinitionen, Projekt Meta-Informationen, Übersetzungen und Bilder enthält.
Projekt Meta-Informationen
Übersetzungstexte (und -bilder), Projektname und Beschreibung, ISO-Objektpool-Version.
Proprietäre Verknüpfungen
Informationen, die Elemente der Bedienmasken mit Daten verknüpfen, die von Ihnen selbst ausserhalb des ISO 11783 Standards definiert werden. Dieses Konzept erlaubt das flexible und generische Behandeln von wiederkehrenden Schemata. Wir helfen Ihnen gerne!
vt2iso
Eigenständiger Codegenerator, der VT Designer Projekte (Pooldefinitionen) in fertigen ISOAgLib C++ Code umsetzt. Dieser Code kann ohne Weiterbearbeitung direkt in die Applikation übernommen und aufgeführt werden.
Erzeugte Daten/Code
Objektpool-Code Die Ausgabe von vt2iso stellt die Pooldefinition in C++ Notation dar. Dieser Code repräsentiert zuvor erstellte Masken vollständig für die Verarbeitung durch Ihre C++ Toolchain in Kombination mit ISOAgLib.
Proprietäre Daten/Code Diese Informationen dienen zur generischen Verarbeitung von Daten. Es lassen sich beliebige Attribute zu Objekten innerhalb des VT Designers definieren und editieren. Beliebige Generatoren setzen diesen in applikations-spezifische Tabellen oder Code um.
Applikation
Ihre Applikation zur Steuerung der Maschine. Ansteuerung von I/O, als auch Interaktion mit ISO 11783 Teilnehmern unter Zuhilfenahme der ISOAgLib.
ISOAgLib
Die Schnittstelle der ISOAgLib kann direkt zur Interaktion mit ISO 11783-fähigen Geräten innerhalb der Steuerungsapplikation genutzt werden.
Konfiguration
Eine ISOAgLib Konfiguration beschreibt die verwendeten Komponenten innerhalb eines ISOAgLib-Projekts. Hier lässt sich die Unterstützung der verschiedenen ISO 11783 Teile flexibel einstellen und verwalten. Somit erhalten Sie einen optimale Konfiguration ohne Overhead! Diese Konfiguration ist auf die Zielpattform eingestellt.
Angepasstes IDE-Projekt
Intelligente und flexible Konfigurations-Mechanismen erlauben die Generierung von IDE-Projekten für Zielplattformen (z.B Tasking EDE). Somit kann nach der Konfiguration der ISOAgLib ohne Umschweife direkt mit der Applikationsentwicklung für die Zielplattform begonnen werden.
Toolchain
Zur Erzeugung von lauffähigem Binärcode für die Zielplattform verwendeter Compiler, Linker etc.
Target-Binary
Fertig verlinkter und lauffähiger Binärcode des Projektes, welcher auf die Hardwareplattform ausgeführt wird.
Hardware-ECU
Jobrechner, die zum Betrieb/Test des erzeugten Programms notwendig sind. Dies könnte zum Beispiel ein Virtual Terminal, eine GPS-Empfänger oder eine Tractor-ECU sein.
CAN-Bus
...
Konfiguration
Eine ISOAgLib Konfiguration beschreibt die verwendeten Komponenten innerhalb eines ISOAgLib-Projekts. Hier lässt sich die Unterstützung der verschiedenen ISO 11783 Teilen flexibel einstellen und verwalten. Somit erhalten Sie einen optimale Konfiguration ohne Overhead! Diese Konfiguration ist zur Simulation auf die Workstation (meist der eigene Arbeits-PC) eingestellt.
Angepasstes IDE-Projekt
Intelligente und flexible Konfigurations-Mechanismen erlauben die Generierung von IDE-Projekten für die Workstation (z.B. Visual Studio oder KDevelop/make). Somit kann nach der Konfiguration der ISOAgLib ohne Umschweife direkt mit der Applikationsentwicklung begonnen und auf der Workstation komfortabel getestet werden.
Toolchain
Zur Erzeugung von lauffähigem Binärcode für die SImulationsumgebung (Workstation) verwendeter Compiler, Linker etc.
Binary
Fertig verlinkter und lauffähiger Binärcode des Projektes (Executable-Datei), welcher direkt auf der Workstation läuft, ohne dass dafür die Hardwareplattform verfügbar sein muss.
Software-ECU
ISO 11783 Applikation welche ebenfalls für eine PC-Plattform kompiliert wurde, dienend als Restbus-SImulation. Entspricht auf der Workstation einem ausführbarem PC-Programm, das als CAN-Interface den virtuellen CAN-Bus des CAN-Server benutzt.
CAN-Server
Der CAN-Server dient zur Virtualisierung oder Emulation eines CAN-Busses bei der Verwendung eines Workstation-PC. Der CAN-Server kann über verschiedene CAN-Karten (z.B Sontheim, Vector Informatik, Peak, etc.) mit einem physikalischem CAN-Bus verbunden werden. Des Weiteren ermöglicht der CAN-Server, dass mehrere Applikationen auf der Workstation auf den gleichen physikalischen Bus zugreifen.
Hardware-ECU
Weitere Jobrechner, die zum Betrieb/Test des erzeugten Programms notwendig sind. Dies könnte zum Beispiel ein Virtual Terminal, eine GPS-Empfänger oder eine Tractor-ECU sein.
CAN-Bus
...

Die ISOAgLib fügt sich nahtlos in die ISOBUS Entwicklungs-Toolchain der OSB AG ein. Als Programmierbibliothek stellt sie das Rückgrat einer ISO 11783 Applikation dar und liefert neben der Funktion als Protokollstack die Erweiterungen vt2iso und CAN-Server als Bindeglieder zu den benachbarten Teilen des Entwicklungsprozesses Design und Test.

Die folgende Grafik beschreibt den kompletten Entwicklungsablauf von ISOBUS-Applikationen mit der OSB Toolchain.

Nutzen Sie die Mouse-over-Funktionen in der Grafik für detaillierte Erläuterungen.